• Kein Bock auf Corona-Verharmlosung

    Wir rufen dazu auf, sich der vom FreiVAC-Bündnis angemeldeten Menschenkette vor der Uniklinik anzuschließen. Gemeinsam und solidarisch gegen Verschwörungstheorien und Corona-Verharmlosung! In den letzten Wochen erhielten die Demonstrationen der sog. Querdenker*innen auch in Freiburg massiven Zulauf. Zugespitzt durch die mediale Debatte um eine mögliche Impfpflicht folgten mehrere Tausend Menschen dem Aufruf der Gruppe FreiSein Freiburg die sich nach außen hin für Frieden, Freiheit und Demokratie einsetzt. Bei näherem Hinsehen entpuppen sich die maßgeblich beteiligten Personen als eine Mischung aus Rechtsradikalen, Antisemit*innen und Anhänger*innen von Verschwörungstheorien. Eine klare Abgrenzung dagegen findet von vielen Menschen, die ’nur‘ mitdemostrieren wollen nicht statt. Aus Infektionsschutzgründen wird bei stark steigenden Inzidenzen auf eine zentrale Gegenkundgebung wie…

  • Care-Block am 01. Mai

    Als Netzwerk solidarisches Gesundheitswesen rufen wir dazu auf, sich am Care-Block des Bündnisses „Platz für Sorge“ auf der traditionellen gewerkschaftlichen Demonstration zu beteiligen. Los geht es um 11:00 auf dem Platz der alten Synagoge. Wir freuen uns auf euch 🙂 Hier noch der Aufruf des Bündnisses: Liebe Care-Aktivist*innen, auf der diesjährigen 1.Mai-Demo des DGB wird das Bündnis ‚Platz für Sorge‘ einen Care-Block organisieren. Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen sind eingeladen, auf Plakaten und Transparenten ihre Forderungen nach besserer Unterstützung für Sorgearbeitende und Menschen mit hohem Sorgebedarf zu präsentieren. Wenn ihr das Kampagnen-Logo auf euren Plakaten verwendet, freuen wir uns. Wir wünschen uns einen bunten Block, der durch die Teilnahme ganz unterschiedlicher…

  • ZeroCovid Aktionstag 10.04.2021

    Auch wir waren beim ZeroCovid-Aktionstag hier in Freiburg vor Ort und man konnte unsere schönen Transparente bewundern. Bei gutem Wetter waren etwas mehr als 200 Menschen zusammen gekommen, um einen solidarischen Shutdown, und damit Menschen vor Profite, zu fordern. Im Vorfeld hat sich Radio Dreyeckland Zeit für ein Interview mit einer Aktivistin von ZeroCovid in Freiburg genommen, das findet ihr hier.