• Kundgebung gegen die GMK

    Wie in vielen anderen Städten in Deutschland sind auch wir letzte Woche während der Gesundheitsminister*innenkonferenz auf die Straße gegangen um unserer Wut Ausdruck zu verleihen. Vielen Dank an alle die da waren und natürlich besonders an die, die sich in Orga, Mobilisierung usw. eingebracht haben! Im Vorfeld hatte fudder ein Intereview mit Aktivistinnen von uns veröffentlicht, während der Proteste gab es einen Livestream von ver.di aus den verschiedenen Städten.Zum Abschluss eine erwartbare schlechte Nachricht: unser Gesundheitssystem ist immer noch profitorientiert, die Fallpauschalen sind längst nicht abgeschafft und leider viel zu viele Umfragen machen weiterhin deutlich, dass ein zu großer Teil des Personals mit dem Gedanken spielt, zu kündigen oder zu…

  • Systemwechsel im Gesundheitswesen – Jetzt erst Recht!

    am 16. Juni findet die Gesundheitsminister*innenkonferenz statt und wir protestieren! Mit der Devise „Systemwechsel im Gesundheitswesen – jetzt erst recht!“ gehen wir an diesem Tag um 17 Uhr am Platz der Alten Synagoge gemeinsam auf die Straße. Es wird Aktionen und Reden von Menschen aus dem Gesundheitswesen, der Pflege und aus Patient*innensicht geben. Wir freuen uns natürlich über alle die kommen, bringt eure Freund*innen und Kolleg*innen mit denn: Mehr von uns ist besser für alle! Hier unser ausführlicher Aufruf: Aufruf des Netzwerkssolidarisches Gesundheitswesen Freiburg zum Tag der Gesundheitsminister*innen-Konferenz am 16.06.2021 Erst einige Wochen sind vergangen, seit überall im Land Menschen an ihren Wohnungsfenstern und auf den Balkonen klatschten, um sich…

  • Positionspapier zur Pflegekammer

    Die Pflegekammer löst die Probleme der Pflege und im Gesundheitsproblem nicht Momentan ist von vielen Seiten zu hören, es bräuchte dringend auch in Baden-Württemberg eine Pflegekammer, um endlich die vielen Probleme im Pflegeberuf zu lösen. Beispielsweise denken so die Grünen in Baden-Württemberg oder der Deutsche Pflegerat. Auch diverse Pflegedirektorinnen großer Kliniken rühren kräftig die Werbetrommel für die Einführung der Pflegekammer. Viele Befürworterinnen der Einführung von Pflegekammern lassen sich auch von einer mehrheitlichen Ablehnung durch die Pflegenden selbst, wie in Niedersachsen oder Schleswig-Holstein, nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Meistens wird wie folgt pro Pflegekammer argumentiert: Die Selbstverwaltung und Autonomie der Pflege sei wichtig und Grundvoraussetzung dafür, dass sich etwas zum Besseren…

  • Newsletter Mai 2021

    Save the Date: Kundgebung „Systemwechsel im Gesundheitswesen – JETZT!“ 16.06. um 17:00 | Platz der alten Synagoge Liebe Freund*innen, Unterstützer*innen und Interessierte, heute ist der „Internationale Tag der Pflegenden“, das Datum geht auf den Geburtstag von Florence Nightingale (1820 – 1910) zurück, einer britischen Pionieren der modernen Krankenpflege. Und klar, dieses Jahr wird es viel um Corona gehen und alle werden sich wieder Fragen warum für Gesundheitspersonal geklatscht wird und Großkonzerne Milliarden bekommen und nicht anders herum. Hierzu ist eigentlich alles gesagt, getan hat sich bis auf die einmalige Zahlung der Corona-Prämie nicht viel. Medial weniger beachtet, aber nach der Landtagswahl in Baden-Württemberg von bestimmten, in der Hierarchie im Gesundheitswesen…

  • Care-Block am 01. Mai

    Als Netzwerk solidarisches Gesundheitswesen rufen wir dazu auf, sich am Care-Block des Bündnisses „Platz für Sorge“ auf der traditionellen gewerkschaftlichen Demonstration zu beteiligen. Los geht es um 11:00 auf dem Platz der alten Synagoge. Wir freuen uns auf euch 🙂 Hier noch der Aufruf des Bündnisses: Liebe Care-Aktivist*innen, auf der diesjährigen 1.Mai-Demo des DGB wird das Bündnis ‚Platz für Sorge‘ einen Care-Block organisieren. Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen sind eingeladen, auf Plakaten und Transparenten ihre Forderungen nach besserer Unterstützung für Sorgearbeitende und Menschen mit hohem Sorgebedarf zu präsentieren. Wenn ihr das Kampagnen-Logo auf euren Plakaten verwendet, freuen wir uns. Wir wünschen uns einen bunten Block, der durch die Teilnahme ganz unterschiedlicher…

  • Newsletter April 2021

    Liebe Freund*innen, Unterstützer*innen und Interessierte, die Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie gehen nun schon über ein Jahr und auch wir hoffen auf und sehnen uns nach Sommer und Impfungen, um dem Spuk irgendwann mal ein Ende setzen zu können. Und doch müssen wir weiter kritisch bleiben und die richtigen Fragen stellen: Warum wurden die Impfstoffe mit öffentlichen Geldern gefördert, aber die immensen Gewinne privat eingestrichen? Und warum sind bei den offensichtlichen Lieferengpässen die Patente noch immer nicht freigegeben? Ähnliche Fragen und vor allem die, wieso unter all den Maßnahmen vor allem unser Privatleben bzw. die Kinderbetreuung betroffen ist, während in Betrieben nicht mal eine Testpflicht besteht, stellt sich auch die Initiative…

  • ZeroCovid Aktionstag 10.04.2021

    Auch wir waren beim ZeroCovid-Aktionstag hier in Freiburg vor Ort und man konnte unsere schönen Transparente bewundern. Bei gutem Wetter waren etwas mehr als 200 Menschen zusammen gekommen, um einen solidarischen Shutdown, und damit Menschen vor Profite, zu fordern. Im Vorfeld hat sich Radio Dreyeckland Zeit für ein Interview mit einer Aktivistin von ZeroCovid in Freiburg genommen, das findet ihr hier.

  • Unser Protest zur Gesundheitsminister*innen- Konferenz am 30.09.2020

    „Wut statt Applaus“ Mit rund 250 engagierten Menschen verschafften wir unserem Protest über ein profitorientiertes Gesundheitswesen Gehör. Anlass war die Gesundheitsminister*innenkonferenz in Berlin. In insgesamt 36 Städten in ganz Deutschland fanden vielseitige Proteste/ Kundgebungen und Performances statt um weiter Druck von unten auf die Politiker*innen auszuüben. Unsere Forderungen sind weiterhin: gute Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung für Alle, bedürfnis- und bedarfsorientierte Gesundheitsversorgung für Alle und die Abschaffung der Fallpauschalen. Danke an alle, die da waren und mit uns weiterkämpfen. Eine andere Welt ist möglich! (Alle Fotos der Aktion findet ihr auch auf unserer Seite unter Aktionen.) Hier findet ihr unser Interview zur Aktion plus einen Beitrag auf Baden TV Süd! https://fudder.de/freiburger-krankenpfleger-es-gibt-eine-grosse-frustration…

  • ‚Wut statt Applaus‘

    Für ein solidarisches Gesundheitswesen am 30.09. 18Uhr auf die Straße! Schon vor der Corona-Pandemie haben viele Beschäftigte in systemrelevanten Gesundheitsberufen auf Missstände im Gesundheitswesen aufmerksam gemacht: ein eklatanter Personalmangel vor allem in der Pflege, die Privatisierung und Ökonomisierung vieler Teile der Gesundheitsversorgung, die krankmachenden Wohn- und Arbeitsbedingungen vieler Menschen, gerade auch von Beschäftigten im Gesundheitssektor. Die Arbeit von Gesundheitsarbeiter*innen und Altenpfleger*innen bekam gerade zu Beginn der Corona- Pandemie viel Aufmerksamkeit und viel -ja- Applaus von den Balkonen des Landes. Doch meist ist Beifall, Lavendel und ein leeres Danke das, was den Beschäftigten in den systemrelevanten Gesundheitsberufen bis jetzt geblieben ist.Wir finden, die Zeit für Applaus ist nun vorbei. Jetzt ist die Zeit für unsere Reaktionen auf leere Versprechungen der Politiker*innen, denn es muss sich endlich etwas ändern! Es ist Zeit für unsere Wut.…

  • Fotos: Jannis Große

    #Profite pflegen keine Menschen

    *(Foto: Jannis Große)* Wir blicken auf eine gelungene bundesweite Aktion zurück, die auch bei uns in #Freiburg durch klasse Bündnisse eine entschlossene und kämpferische Stimmung an den Tag legte. Es zeigt sich immer deutlicher: Wir #Krankenhaus und #Pflegepersonal haben keine Lust mehr für Profite verheizt zu werden!